GfK-Prognose: Konsum legt 2015 um 1,5 Prozent zu

Die Ausgaben der privaten Verbraucher werden nach Einschätzung des Marktforschungsunternehmens GfK in diesem Jahr preisbereinigt (real) um 1,5 Prozent zulegen.

«In Deutschland wird der private Konsum damit genauso stark wachsen wie das Bruttoinlandsprodukt», teilte die GfK am Mittwoch in Nürnberg mit. Allerdings werde der Einzelhandel nur wenig von den steigenden Ausgaben der Verbraucher profitieren. «Im Trend liegen dagegen Ausgaben für Immobilien, Renovierungen und Reisen», erläuterte die GfK. Für die gesamte Europäische Union rechnen die Konsumforscher mit einem Anstieg des privaten Verbrauchs zwischen 1,0 und 1,5 Prozent.