«Ghostbusters» steigen an Spitze der US-Kinocharts ein

Die Fortsetzung der Science-Fiction-Komödie «Ghostbusters» hat sich an die Spitze der US-Kinocharts gesetzt. Der Film um die legendären Geisterjäger spielte am ersten Wochenende 17,2 Millionen Dollar (15,6 Mio Euro) ein, wie das Branchenmagazin «Variety» berichtete.

«Ghostbusters» steigen an Spitze der US-Kinocharts ein
Jimmy Morrison «Ghostbusters» steigen an Spitze der US-Kinocharts ein

Der Animationsfilm «Pets» landete auf dem zweiten Platz, während «Findet Dorie», die Fortsetzung des Pixar-Hits «Findet Nemo», den dritten Platz belegte.

Anders als im Klassiker der 1980er-Jahre werden die Geisterjäger diesmal von Frauen dargestellt, gespielt von Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones. Aber auch die früheren Hauptdarsteller Bill Murray (65) und Dan Aykroyd (63) sind wieder zu sehen.