Gilzer und Schlönvoigt gehen ins RTL-Dschungelcamp

Die Bewohner des neuen RTL-Dschungelcamps stehen fest. Die «Glücksrad»-Buchstabenfee Maren Gilzer (54), der «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Schauspieler Jörn Schlönvoigt (28) und die «Bachelor»-Finalistin Angelina Heger (22) werden bald eine Pritsche im australischen Regenwald beziehen, wie der Kölner Sender am Freitag bekanntgab.

Gilzer und Schlönvoigt gehen ins RTL-Dschungelcamp
Bernd Settnik Gilzer und Schlönvoigt gehen ins RTL-Dschungelcamp

Hinzu kommen acht weitere Teilnehmer, vornehmlich bekannt aus der Fernsehbranche. Geplanter Starttermin der Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» mit den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ist der Freitag nächster Woche.

Mit dabei sind laut RTL auch Patricia Blanco (43), Tochter des Schlagersängers Roberto («Ein bißchen Spaß muss sein»), und «Iffy
Zenker» aus der ARD-Serie «Lindenstraße», die Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum (37). Vom ProSieben-Modelcasting «Germany's Next Topmodel» ziehen der Ex-Juror Rolf Scheider (58) und die ehemalige Kandidatin Sara Kulka (24) in den Dschungel. Krabbeltiere, Plumpsklo und Ekelprüfungen kommen zudem auf den ehemaligen Boygroup-Star Benjamin Boyce (46, «Caught In The Act») zu.

Komplettiert wird die Teilnehmerliste vom «Der Preis ist heiß»-Sidekick Walter Freiwald (60), der «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin Tanja Tischewitsch (22) und Aurelio Savina (37), der schon mal Kandidat in der RTL-Flirtshow «Bachelorette» war.

Das Finale der Show will RTL Ende Januar ausstrahlen. In der Sendung müssen sich die Kandidaten bei sogenannten Dschungelprüfungen Essen erspielen und bei einem Telefon-Voting den Zuschauern stellen. Wer es nicht mehr aushält, kann auch freiwillig das Camp verlassen - mit dem Ausruf «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!». Nach und nach wird das Teilnehmerfeld kleiner.

Bei der vergangenen Staffel hatte die einstige «Bachelor»-Kandidatin Melanie Müller den Dschungelthron erklommen. Die Staffel verfolgten laut RTL im Durchschnitt 7,95 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren.