Gipfel in Brüssel: EU-Chefs sprechen über Flüchtlingskrise

Die 28 Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union wollen heute in Brüssel über die Bewältigung der Flüchtlingskrise sprechen. Ratspräsident Donald Tusk will bei dem Gipfel dazu aufrufen, bereits gefasste Beschlüsse konsequenter in die Tat umzusetzen.

Gipfel in Brüssel: EU-Chefs sprechen über Flüchtlingskrise
Sebastian Kahnert Gipfel in Brüssel: EU-Chefs sprechen über Flüchtlingskrise

Dabei geht es um die Einrichtung von Registrierungszentren in Italien und Griechenland oder die Verteilung von Flüchtlingen auf die Mitgliedstaaten.

Bei dem zweitägigen Gipfel dürfte auch der umstrittene Vorschlag der EU-Kommission zur Stärkung des europäischen Grenzschutzes zur Sprache kommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einem Extratreffen mit dem türkischen Regierungschef Ahmet Davutoglu und einigen EU-Regierungschefs über das Vorhaben reden, der Türkei Flüchtlingskontingente abzunehmen. Weiteres Gipfel-Thema sind die Forderungen des britischen Premiers David Cameron zur Reform der EU.