Glaeseker soll nächste Woche im Wulff-Prozess aussagen

Olaf Glaeseker, der frühere Sprecher von Christian Wulff, soll am 16. Januar im Korruptionsprozess gegen den Ex-Bundespräsidenten aussagen. Das hat das Landgericht Hannover beschlossen. «Wir sehen Punkte, dass wir nicht umhin kommen, Glaeseker zu vernehmen», sagte Richter Frank Rosenow.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Vernehmung des Ex-Sprechers beantragt. Glaeseker war bislang nicht als Zeuge gehört worden, weil er sich auf ein Aussageverweigerungsrecht berufen konnte, das aber nach Angaben der Staatsanwaltschaft seit Jahresanfang nicht mehr gilt. Wulff ist wegen Vorteilsannahme angeklagt.