Glücksjahr 2013: 90 neue Lotto-Millionäre

Insgesamt 90 Menschen hat das vergangene Jahr in Deutschland besonderes Glück beschert - in Form einer millionenschweren Finanzspritze: Sie wurden 2013 Lotto-Millionäre.

Glücksjahr 2013: 90 neue Lotto-Millionäre
Jens Wolf Glücksjahr 2013: 90 neue Lotto-Millionäre

Aber das Glück war nicht allen Bundesländern gleich hold: Die meisten Glückspilze kamen aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern. Das Saarland, Hamburg und Bremen gingen dagegen leer aus.

Im Saarland brachte es kein einziger Lottospieler zum Millionär, wie Saartoto mitteilte. Ein Sprecher hielt das für ungewöhnlich: Im kleinsten deutschen Flächenland gebe es sonst durchschnittlich vier bis fünf Millionengewinne im Jahr. Auch Hamburg und Bremen feierten 2013 keinen einzigen Lottomillionär.

Immerhin einen gab es jeweils in Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Schleswig-Holstein. Der Thüringer gewann rund 3,8 Millionen Euro. Damit wurden im Freistaat seit 1991 auf 64 Tipper Lottomillionäre, wie das Finanzministerium mitteilte. In Berlin strichen zwei Lottospieler Millionen-Gewinne ein - einmal 21 Millionen und einmal 13,5 Millionen Euro, wie Lotto Berlin mitteilte.

In Sachsen-Anhalt und Brandenburg räumten je drei Spieler ab. Lotto Brandenburg zahlte seit Anfang der 1990er Jahre nach eigenen Angaben insgesamt 79 Millionengewinne aus. Rheinland-Pfalz wurde 2013 um fünf Lotto-Millionäre reicher. Den Rekordgewinn fuhr ein Tipper aus Ludwigshafen ein: 21,2 Millionen Euro.

Mehr als doppelt so viele Glückspilze gab es in Niedersachsen: Zwölf Tipper wurden hier mit einem Gesamtgewinn von etwa 50 Millionen Euro zu Lotto-Millionären. Die höchste Summe betrug 10,1 Millionen Euro, wie ein Sprecher von Toto-Lotto Niedersachsen mitteilte.

Ebenfalls zwölf Glückspilze zählte Hessen. Ein besonderes Händchen bewies ein Gewinner aus dem Rhein-Main-Gebiet. Er knackte den Eurojackpot mit mehr als 46 Millionen Euro - Rekordgewinn in der deutschen Lottogeschichte. Mit der Anmeldung des Gewinns hatte er es scheinbar nicht sehr eilig: «Er hat sich erst gemeldet, nachdem wir im Radio empfohlen hatten, dass sich Millionengewinner eine neue Bank suchen sollten, um anonym zu bleiben», sagte Dorothee Hoffmann von Lotto Hessen.

Bayern stellte 13 neue Lotto-Millionäre. Den höchsten Einzelgewinn erzielte mit 13,3 Millionen Euro ein Niederbayer beim Eurojackpot, wie Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) in München mitteilte. Auch in Baden-Württemberg stiegen 13 Menschen in den Club der Lotto-Millionäre auf, wie Lotto Baden-Württemberg mitteilte. Allein bei der Lotterie Silvester-Millionen hatten drei Spieler je eine Million Euro abgeräumt.

Erfolgreichstes Land unter den Lotto-Gewinnern ist aber das bevölkerungsreiche Nordrhein-Westfalen: 23 neue Lotto-Millionäre gab es dort, wie Westlotto mitteilte. Der größte Gewinn betrug 41,5 Millionen Euro.