Gläubiger von insolventem Stromanbieter Flexstrom tagen

In einem der größten Insolvenzverfahren der deutschen Geschichte sind die Gläubiger zu einer ersten Versammlung zusammengekommen. Etwa 100 Kunden der Flexstrom AG folgten in Berlin der Einladung des Insolvenzverwalters Christoph Schulte-Kaubrügger. Der Energiehändler Flexstrom hatte wegen Zahlungsunfähigkeit im April Insolvenz angemeldet. Das Verfahren wurde Anfang Juli eröffnet. Bundesweit bangen Hunderttausende Kunden um dreistellige Euro-Beträge, die sie per Vorauszahlung an Flexstrom überwiesen hatten, um im Gegenzug einen günstigen Stromtarif zu bekommen.