GM bietet Kunden Entschädigung nach falschen Spritangaben

Der größte US-Autohersteller General Motors hat als Wiedergutmachung für fehlerhafte Angaben zum Spritverbrauch seiner Fahrzeuge ein Kompensationsprogramm gestartet. Die meisten der etwa 135 000 betroffenen US-Kunden sollen Einkaufsgutscheine im Wert von 450 bis 900 Dollar erhalten, wie der Konzern mitteilte. Alternativ bietet GM eine Verlängerung der Garantie an. Betroffen sind Stadtgeländewagen der Marken Chevrolet Traverse, GMC Acadia und Buick Enclave aus dem Modelljahr 2016, deren Verbrauch zu niedrig angegeben war.