Günter Grass starb an einer Infektion

Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass ist tot. Der 87-Jährige erlag einer Infektion. Das teilte das Günter Grass-Haus in Lübeck mit. In einer ersten Reaktion zeigte sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier «tief bestürzt» vom Tod des Schriftstellers. Klaus Staeck, Präsident der Berliner Akademie der Künste, zeigte sich betroffen. «Mit Günter Grass verliert die Welt der Literatur einen wortmächtigen Autor und unsere Republik einen ihrer streitbarsten Mitbürger», sagte Staeck. Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe reagierte tief erschüttert auf den Tod des Literaturnobelpreisträgers.