Gomez und Beck feiern Meisterschaft mit Besiktas

Mario Gomez und Andreas Beck haben sich mit Besiktas Istanbul am 33. Spieltag die türkische Fußball-Meisterschaft gesichert. Ein 3:1 (2:0)-Sieg gegen den Aufsteiger Osmanlispor reichte den «Adlern» zum ersten Titel seit 2009.

Gomez und Beck feiern Meisterschaft mit Besiktas
Sedat Suna Gomez und Beck feiern Meisterschaft mit Besiktas

Verfolger Fenerbahce gewann zwar zeitgleich gegen Genclerbirligi mit 2:1 (1:0), kann Besiktas am letzten Spieltag bei sechs Punkten Rückstand aber nicht mehr einholen. 

Vor 38 421 Zuschauern in der Vodafone Arena brachte Verteidiger Marcelo, der in der Winterpause vom Bundesliga-Absteiger Hannover 96 gekommen war, die Schwarz-Weißen mit einem Doppelpack (21./24. Minute) auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang legte Gomez mit einem Flachschuss nach - es war schon sein 26. Ligatreffer. Damit hat der 30-Jährige in jeder der letzten sechs Besiktas-Partien getroffen. Für den Aufsteiger war Stürmer Pierre Webo in der 74. Minute zum 1:3 erfolgreich.

Galatasaray gewann ohne den gesperrten Lukas Podolski mit 2:0 (1:0) bei Akhisar Belediyespor. Beide Treffer erzielte Kapitän Selcuk Inan per Handelfmeter (45.+3/ 60.). Für Akhisar traf Douglao in der Nachspielzeit. Vorjahresmeister Galatasaray Istanbul steht abgeschlagen nur auf dem sechsten Tabellenplatz.