Gondel-Unfall: Ermittlungen gegen Vaporetto-Fahrer

Nach dem tödlichen Gondelunfall auf Venedigs Canale Grande konzentrieren sich die Ermittlungen auf den daran beteiligten Wasserbus-Fahrer. Es geht um den Verdacht der fahrlässigen Tötung. Die Staatsanwaltschaft hat unter anderem die Ehefrau des bei dem Zusammenstoß am Samstag getöteten Professors aus München befragt. Ausgewertet werden jetzt noch die Aufnahmen der Videokameras nahe der Rialto-Brücke und das Ergebnis der Autopsie des getöteten Mannes.