Google-Experten finden Löcher in Antiviren-Software

Peinliches Eingeständnis für den Sicherheitsoftware-Hersteller Symantec: 25 Produkte des US-Konzerns enthielten eine massive Schwachstelle, die von Google-Forschern gefunden wurde. Symantec veröffentlichte Updates für die Programme, die sich größtenteils automatisch installieren dürften. Kurz darauf erklärte der Google-Forscher Tavis Ormandy, die Sicherheitslücke hätte zum Teil sogar erlaubt, den Software-Kern des Windows-Betriebssystems anzugreifen.