Google-Manager bricht wohl Baumgartners spektakulären Höhen-Rekord

Als der Abenteurer Felix Baumgartner 2012 einen Rekordsprung aus der Stratosphäre wagte, konnte die Welt zusehen. Nun hat ein 57-jähriger Google-Manager diesen Höhen-Rekord gebrochen. Der Computer-Experte Alan Eustace schwebte gestern mit einem Helium-Ballon in eine Höhe von 41,42 Kilometern und sprang dort ab. Wie auch Baumgartner soll Eustace schneller als der Schall gewesen sein, teilte die Firma Paragon Space Development Corporation mit, die den Rekordversuch unterstützt hatte. Baumgartner war vor gut zwei Jahren aus einer Höhe von gut 39 Kilometern gesprungen.