Graffiti-Workshops für Generation 50plus

Sind Graffiti kleinkriminelle Auswüchse gelangweilter Jugendlicher oder große Kunst jung gebliebener Talente? «Graffiti ist eine generationsübergreifende Kunst, der zwar hauptsächlich junge Menschen nachgehen, die aber auch bei Älteren Interesse weckt», stellt der Stuttgarter Künstler Daniel T. Geiger im Stadtmagazin «Lift» klar. 

Deshalb veranstaltet er den Angaben nach vom 21. März an spezielle Workshops für Menschen ab 50 Jahren. «Vielen fehlt einfach eine Zugangsmöglichkeit», so Geiger. Bei den Kursen soll es zum einen um Theorie der Graffiti-Kunst gehen, die Teilnehmer dürfen aber auch selbst zur Spraydose greifen.