Grass fand Literaturkritiker früher besser

Literaturnobelpreisträger Günter Grass (87, «Die Blechtrommel») fand Kritiker früher besser.

Grass fand Literaturkritiker früher besser
Sven Hoppe Grass fand Literaturkritiker früher besser

«Der Unterschied ist, dass die Kritiker, die es kritisiert und verrissen haben, das Buch wenigstens gelesen hatten. Das kommt heute seltener vor», sagte er am Donnerstagabend beim Literaturfest München, wo er eine Ausstellung über seinen Roman «Hundejahre» eröffnete.

Seinen vor rund einem halben Jahrhundert geschriebenen Roman für die von ihm selbst illustrierte Neuausgabe 2013 noch einmal zu lesen, sei ein Abenteuer gewesen. Er sei sich selbst als 35-jährigem Autor noch einmal begegnet. Sein Fazit: «Ich finde mich heute sympathischer als ich damals war.»

Auch mit fast 90 Jahren habe er nicht vor, seine Arbeit als Schriftsteller einzustellen. «Ich weiß, es gibt viele, die sagen, ich soll aufhören. Aber ich denke nicht dran.»