12 000 trauern um Opfer des Grazer Amokfahrers

Rund 12 000 Menschen haben in Graz der Opfer der tödlichen Amokfahrt gedacht. Bei einem Trauerzug und einer Gedenkfeier zeigten sich Spitzenpolitiker beeindruckt von der Welle der Solidarität, die die Stadt erfasst hat. Graz und ganz Österreich seien zusammengerückt, sagte Bundeskanzler Werner Faymann. Vor gut einer Woche hatte ein Amokfahrer drei Menschen getötet und 36 verletzt. Der verwirrt wirkende Mann gab bei der Polizei an, dass er sich verfolgt gefühlt habe.