Grenzkontrollen zeigen Wirkung - Weniger Schleuser festgenommen

Am zweiten Tag nach der Wiedereinführung haben die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze Wirkung gezeigt. Die Zahl der festgenommenen Schleuser und der aufgegriffenen Flüchtlinge sei zurückgegangen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Insgesamt wurden seit gestern 43 Schlepper gefasst und rund 2000 Flüchtlinge aufgegriffen. Autofahrer aus Österreich mit Ziel Deutschland mussten auch heute viel Geduld aufbringen. Allein auf der A3 zwischen Linz und Passau staute sich der Verkehr auf rund 20 Kilometer.