Griechenland-Abweichler - Merkel stellt sich vor Kauder

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich hinter Unionsfraktionschef Volker Kauder gestellt. Der CDU-Politiker hatte gedroht, Unionsabgeordneten, die an diesem Mittwoch gegen das neue Hilfsprogramm für Griechenland stimmen, wichtige Ausschussposten zu entziehen. Damit hatte er großen Unmut auf sich gezogen. Merkel betonte zwar im ZDF-«Sommerinterview», jeder sei frei in seinem Abstimmungsverhalten. Sie verteidigte aber gleichzeitig Kauders Argumentation. Im Juli hatten 60 Unionsabgeordnete mit Nein gestimmt, als über die Aufnahme der Verhandlungen mit Athen entschieden wurde.