Griechenland-Sorgen verhindern neuen Dax-Rekord

Der eskalierende Konflikt zwischen Griechenland und der Eurogruppe hat den Dax ausgebremst. Zum Handelsstart schrammte der deutsche Leitindex noch haarscharf an einem neuen Rekordhoch vorbei, bevor es abwärts ging.

Druck kam am Nachmittag auch von den schwachen US-Börsen.

Der Dax schloss 0,41 Prozent tiefer bei 10 694,32 Punkten. Auf Wochensicht rettete er dennoch ein kleines Plus von 0,42 Prozent. Auch für den MDax ging es am Freitag bergab: Der Index der mittelgroßen Unternehmen verabschiedete sich 0,32 Prozent schwächer bei 18 594,14 Punkten. Dagegen schaffte der Technologiewerte-Index TecDax ein Kursplus von 0,58 Prozent auf 1496,59 Punkte.