Griechenland trübt Stimmung im Dax

Die seit Wochen gute Stimmung unter den Anlegern im Dax hat sich eingetrübt.

Vor allem der in die nächste Runde gehende Schuldenstreit mit Athen zog die Laune runter. Die geschäftliche Entwicklung des Essener Versorgers RWE schlug überdies so manchem Anleger auf den Magen.

Bis zur Mittagszeit gab der deutsche Leitindex um 0,66 Prozent auf 11 504,99 Punkte nach. Allerdings hatte der Dax bislang in einer mehr als acht Wochen dauernden Gewinnserie auch rund 20 Prozent zugelegt. Experten erwarten vor diesem Hintergrund schon seit einiger Zeit einen möglicherweise auch heftigeren Rückschlag.

In anderen deutschen Indizes lief es indes auch am Dienstag weiter blendend: Der MDax der mittelgroßen Konzern erreichte zwischenzeitlich sogar ein neues Rekordhoch und stieg zuletzt um 0,45 Prozent auf 20 290,34 Punkte.

Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,14 Prozent auf 1601,88 Punkte. Dagegen zeigte sich der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wie der Dax im Minus und gab um 0,76 Prozent nach.