Griechenland und Euro-Partner unversöhnlich - Schuldendeal geplatzt

Im Schuldendrama um Griechenland zeichnet sich trotz wachsendem Zeitdruck keine Lösung ab. Die neue griechische Regierung ließ erneut die Gespräche mit den Euro-Partnern in Brüssel platzen. Athen lehnt eine Verlängerung des Ende Februar auslaufenden Hilfsprogramms ab und strebt statt dessen eine finanzielle Überbrückung bis zum Sommer an. Die anderen Euro-Länder reagierten mit einer unmissverständlichen Drohung. Man könne noch diese Woche nutzen, aber das sei es dann, sagte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem.