Griechenland will Entschädigung für Einnahmeausfälle durch Sanktionen

Griechenland fordert EU-interne Entschädigungen für die Einnahmeausfälle, die durch Sanktionen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt verursacht werden. Die Strafmaßnahmen gegen Russland führten vor allem in der Agrarwirtschaft seines Landes zu großen Verlusten, sagte Außenminister Nikos Kotzias in einem Interview von ARD und ZDF. Die müssten ersetzt werden innerhalb der EU. Das habe nichts mit Finanzhilfe zu tun. Dass Griechenland im Sommer eine Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland per Veto blockieren könnte, wollte Kotzias nicht ausschließen.