Griechischer Finanzminister sagt Nein zu verlängertem Hilfsprogramm

Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis lehnt ein Ultimatum der Eurogruppe sowie eine Verlängerung des Hilfsprogramms für sein Land ab. «Wir wollen einen neuen Vertrag», sagte Varoufakis am Abend nach dem Scheitern einer neuen Verhandlungsrunde über die Schuldenprobleme seines Landes in Brüssel. Das alte Programm sei die Ursache und nicht die Lösung für die Probleme Griechenlands. Die Eurogruppe hatte Griechenland zuvor eine Frist bis Ende der Woche gesetzt, um doch noch Kompromissbereitschaft im Schuldenstreit zu zeigen.