Göring-Eckardt: Bei schwarz-rotem Scheitern neue Gespräche möglich

Bei einem Scheitern der Koalitionsverhandlungen von Union und SPD sind die Grünen zu neuen Gesprächen mit CDU/CSU bereit. «Wir werden nicht unsere Türen verbarrikadieren», sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der «Bild am Sonntag». Sie bleibe allerdings sehr skeptisch, weil es große Differenzen in der Umwelt- und der Flüchtlingspolitik gebe. Die doppelte Staatsbürgerschaft sowie die Ehe für alle müssten selbstverständlich sein.