Grüne begraben «Veggie-Day»

Die Grünen haben den umstrittenen «Veggie-Day» begraben. Der Bundesparteitag der Grünen in Hamburg trug einen Antrag der Parteispitze mit, in dem auch für eine freie Essenswahl plädiert wird. Darin heißt es: «Ob jemand am Donnerstag Fleisch isst oder nicht, ist uns herzlich egal.» Die Abkehr vom «Veggie Day» gehört zum Versuch der Grünen, bei der angestrebten programmatischen Erneuerung auch vom Image der bevormundenden Verbotspartei wegzukommen. Die Forderung nach einem «Veggie Day» wurde auch für den verlorenen Bundestagswahlkampf 2013 verantwortlich gemacht.