Grüne haben neue Parteispitze - Peter und Özdemir gewählt

Die Grünen haben ein neues Spitzenduo. Auf einem Parteitag in Berlin wählten sie am Samstag die saarländische Politikerin Simone Peter (47) zur neuen Parteivorsitzenden und Nachfolgerin von Claudia Roth. Parteichef Cem Özdemir (47) wurde im Amt bestätigt.

Grüne haben neue Parteispitze - Peter und Özdemir gewählt
Bernd Von Jutrczenka Grüne haben neue Parteispitze - Peter und Özdemir gewählt

Beide erhielten allerdings magere Zustimmungswerte: Peter 75,9 Prozent und Özdemir 71,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Vor einem Jahr hatte Özdemir noch 83,3 Prozent erhalten. Der Vorstand hatte nach der Wahlniederlage seinen vorzeitigen Rücktritt angekündigt.

Vor den rund 800 Delegierten kündigte Peter an, das Profil der Grünen schärfen und verlorenes Vertrauen zurückgewinnen zu wollen. «Selbstbewusst, eigenständig und ohne Scheuklappen, so möchte ich mit euch unsere Partei führen.»

Özdemir sprach sie gegen Flügelkämpfe aus: «Vielleicht sollten wir künftig auch dafür sorgen, dass der Mitgliedsausweis bei den Grünen entscheidend ist und nicht der Mitgliedsausweis bei einem Flügel.» Zuletzt habe auch ihm manchmal der Mut gefehlt, «mit der eigenen Position auf die Schnauze zu fallen.»

Zuvor war Roth mit gefühlvollen Reden, filmischen Erinnerungen und vielen Umarmungen verabschiedet worden.