Grüne: Protest gegen Freihandelsabkommen ernst nehmen

Die Grünen im Bundestag haben Europäische Kommission und Bundesregierung aufgefordert, die Proteste gegen das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ernst zu nehmen.

Die Allianz der Gegner reiche mittlerweile von Gewerkschaften und Kirchen über Mittelstandsvertreter und kommunale Verbände bis hin zu Umwelt- und Datenschützern, sagte die Grünen-Abgeordnete Katharina Dröge.

Für heute haben Kritiker von Freihandelsabkommens wie TTIP zu einem internationalen Aktionstag aufgerufen. Ein Attac-Sprecher sagte, rund 700 Aktionen in etwa 45 Ländern seien angekündigt worden, davon alleine 200 in Deutschland. Eine zentrale deutsche Demonstration war aber nicht vorgesehen.