Grüne streiten über Abgrenzung von der Union

Unruhe bei den Grünen: Nach dem Scheitern der Gespräche mit der Union ist bei den Grünen eine Debatte über das weitere Vorgehen entbrannt. Der frühere Fraktionschef Jürgen Trittin lehnt es ab, dass seine Partei im Notfall für neue Sondierungen mit der Union zur Verfügung steht. Die Grünen stünden nicht einfach als Reserve parat, wenn CDU/CSU und SPD sich nicht einigen würden, sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Parteichef Cem Özdemir hatte für den Fall dagegen neue Gespräche mit der Union nicht ausgeschlossen.