Grünen-Chefin: Debatte um Euro-Austritt unverantwortlich

Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter hat die Debatte um ein etwaiges Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone zum momentanen Zeitpunkt als unangebracht kritisiert.

«Ich halte das für eine unverantwortliche Diskussion. Wir haben hier eine Solidargemeinschaft. Es muss darum gehen, zu stabilisieren», sagte Peter am Montag im ZDF-«Morgenmagazin». Man müsse sich vor Augen führen, welche Folgen ein Austritt des hoch verschuldeten Landes aus der Währungsgemeinschaft haben könnte - unter anderem auf andere Euro-Länder wie Italien oder Portugal. Aber natürlich sei es wichtig, dass die Griechen die Reformprozesse in ihrem Land weiterführten.