Grünen-Spitze und FDP-Chef stellen Posten zur Verfügung

Das Spitzenpersonal der Grünen stellt geschlossen seine Ämter zur Verfügung. Grund ist das schlechte Abschneiden der Partei bei der Bundestagswahl. Der sechsköpfige Bundesvorstand und der 16-köpfige Parteirat würden beim nächsten Parteitag im Herbst vorzeitig neu gewählt. Das kündigten die Parteivorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir in Berlin an. Bei der FDP gibt Parteichef Philipp Rösler seinen Posten ab. Die Liberalen hatten den Einzug in den Bundestag verpasst.