Großbritannien will Anti-Terror-Gesetze deutlich verschärfen

Großbritanniens Innenministerin Theresa May hat angekündigt, die Anti-Terror-Gesetze zu verschärfen. Hintergrund sei eine steigende terroristische Bedrohung. Verdächtige sollen künftig gezwungen werden können, innerhalb Großbritanniens umzuziehen. Grenzbehörden sollen Pässe von Briten und Ausländern für bis zu 30 Tage einziehen dürfen, wenn der Verdacht einer beabsichtigten Beteiligung an terroristischen Aktivitäten etwa in Syrien besteht. Außerdem sollen mehr Daten von Fluggästen kontrolliert werden.