Gröhe: Deutschland braucht Spitzenforschung in der Medizin

Deutschland braucht nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eine starke Spitzenforschung in der Medizin. «Gott sei Dank haben wir sie. Ich bin darauf stolz», sagte Gröhe während seiner dreitägigen Sommerreise. Gröhe hatte zuvor eine Unfallklinik in Berlin sowie das Universitätsklinikum Gießen Marburg besucht. Er beklagte, dass deutsche Spitzenmedizin etwa in der Debatte um Sterbehilfe oder Sterbebegleitung «fast verächtlich» als Apparatemedizin abgetan werde.