Großeinsatz gegen angebliche Regierungsgegner in der Türkei

Türkische Sicherheitskräfte sind landesweit mit einer Großrazzia gegen Journalisten und angebliche Regierungsgegner bei der Polizei vorgegangen. Dabei sei unter anderem der ehemalige Chef der Istanbuler Anti-Terror-Einheit festgenommen worden, berichtet die Nachrichtenagentur DHA. Sicherheitskräfte hätten zudem das Gebäude der Zeitung «Zaman» in Istanbul durchsucht. Vor dem Redaktionshaus hätten sich Unterstützer versammelt und gegen die Razzia protestiert. Berichte, der Chefredakteur der Zeitung, Ekrem Dumanli sei festgenommen worden, dementierte dieser über Twitter.