Großoffensive gegen IS: Iraks Armee erleidet Rückschlag

Zwei Wochen nach Beginn einer Großoffensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat haben die irakischen Streitkräfte einen Rückschlag erlitten. Kämpfer der Extremisten hätten nördlich der Stadt Tikrit Teile einer Versorgungsroute der Armee unter Kontrolle gebracht, hieß es aus Sicherheitsquellen. Die irakischen Kräfte hätten sich zurückgezogen. Armee, schiitische Milizen und sunnitische Stammeskämpfer hatten die Großoffensive mit rund 30 000 Mann begonnen, um die strategisch wichtige Stadt Tikrit zurückzuerobern.