Großeinsatz an Metrostation im Brüsseler EU-Viertel

An der Metrostation Maelbeek mitten im Brüsseler EU-Viertel sind Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen am Morgen im Großeinsatz gewesen. Unbestätigten Medienberichten zufolge hatte eine Explosion dort kurz nach neun Uhr mehrere Menschen verletzt, möglicherweise auch getötet. Auch anderthalb Stunden später rasten noch Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn an den Ort des mutmaßlichen Anschlags, wie dpa-Reporter in Sichtweite der weiträumig abgesperrten Station beobachteten.