Grubauer feiert Sieg bei NHL-Saisondebüt: Lob vom Coach

Nationaltorwart Philipp Grubauer hat bei seinem Saisondebüt in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen Sieg gefeiert. Der Auswahlkeeper bezwang mit den Washington Capitals das Topteam Anaheim Ducks mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Grubauer feiert Sieg bei NHL-Saisondebüt: Lob vom Coach
Armin Weigel Grubauer feiert Sieg bei NHL-Saisondebüt: Lob vom Coach

Auf der offiziellen NHL-Homepage wurde Grubauer als einer der «Drei Stars der Partie» aufgeführt.«Er hat gegen ein gutes Team sehr, sehr gut gespielt», lobte Trainer Barry Trotz den 23-Jährigen. Grubauer parierte beim dritten Capitals-Sieg nacheinander insgesamt 23 Schüsse.

«Das war eine ziemlich gute Erfahrung», meinte der Goalie nach der Partie. Er kam in der bisherigen Saison im Farmteam der Capitals, den Hershey Bears, in der unterklassigen AHL zum Einsatz. In der vergangenen Spielzeit hatte er 17 NHL-Spiele für das Hauptstadt-Team bestritten.

Beim 4:0-Sieg der Pittsburgh Penguins gegen die Calgary Flames kamen der angeschlagene Christian Ehrhoff und Thomas Greiss nicht zum Einsatz. Für die Penguins, die in der Eastern Conference auf dem dritten Platz liegen, war es der zweite Sieg nacheinander. Bei den Flames fehlte David Wolf, der sich bei seinem NHL-Debüt vor wenigen Tagen verletzt hatte.

Eine deftige 1:7-Pleite erlebte Marcel Goc mit den St. Louis Blues gegen die Columbus Blue Jackets. Goc kam in der Partie lediglich 10:06 Minuten zum Einsatz. Mit den Toronto Maple Leafs unterlag Korbinian Holzer den New Jersey Devils 1:4. Es war die vierte Pleite in Serie für Toronto.