GSG 9 kann mutmaßlichen Mörder in Gelsenkirchen nicht festnehmen

Bei dem Polizeieinsatz mit Schüssen in der Gelsenkirchener Innenstadt ist den Ermittlern zufolge die Festnahme eines 27-jährigen mutmaßlichen Mörders aus Bosnien-Herzegowina fehlgeschlagen. Gegen ihn laufe ein Auslieferungsverfahren auf der Grundlage von drei internationalen Haftbefehlen, erklärte die Generalstaatsanwaltschaft Hamm. Der 27-Jährige entkam gestern Abend - ihm wird unter anderem ein gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen, den er im bosnisch-herzegowinischen Zenica begangen haben soll.