Götze über schwieriges Dortmund-Spiel: «Nicht angenehm»

Einen Tag nach dem 3:0 bei seinem früheren Club Borussia Dortmund hat Bayern-Profi Mario Götze Verständnis für die Pfiffe gegen ihn gezeigt. Es sei natürlich nicht angenehm gewesen, eingewechselt zu werden, wenn man vom ganzen Stadion ausgepfiffen werde, erklärte der 21-Jährige beim vereinseigenen Sender FCB.tv. Götze hatte die Bayern zehn Minuten nach seiner Einwechselung mit 1:0 in Führung gebracht und damit den Sieg des Teams eingeleitet.