Gut 25 000 Migranten bekamen bisher ihren Berufsabschluss anerkannt

Mehr als 25 000 in Deutschland lebende Migranten haben seit Einführung eines entsprechenden Gesetzes ihren im Ausland erworbenen Berufsabschluss anerkannt bekommen. Das teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion mit. Von insgesamt 26 500 Anträgen wurden demnach 96 Prozent positiv beschieden, wie die «Rheinische Post» berichtet. In den überwiegenden Fällen ging es um die Anerkennung von Abschlüssen in medizinischen und pflegerischen Berufen.