Gute Beteiligung bei Parlamentswahl in Tunesien

Bei der Parlamentswahl in Tunesien zeichnet sich eine gute Beteiligung ab. Wie die Wahlkommission erklärte, lag sie zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale bei knapp 51 Prozent. Bei der ersten freien Wahl nach dem Arabischen Frühling und dem Sturz von Zine el Abidine Ben Ali hatte die Beteiligung im Herbst 2011 bei insgesamt gut 50 Prozent gelegen. Nach der Schließung der Wahlbüros begann am Abend die Auszählung der Stimmen. Prognosen werden noch im Laufe des Abends erwartet. Vorläufige Ergebnisse sollen binnen drei Tagen vorliegen, offizielle Ergebnisse erst innerhalb eines Monats.