Gute Stimmung in den Chefetagen - Ifo-Index steigt

Die deutschen Unternehmen sind angesichts guter Rahmenbedingungen weiter bester Laune. Der Ifo-Index stieg auch im April und verbesserte sich von 107,9 auf 108,6 Punkte, wie das Ifo Institut mitteilte.

Vor allem ihre Lage beurteilten die Firmen erneut besser. Allerdings blicken die Unternehmen ein klein wenig skeptischer auf die kommenden Monate. «Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Aufschwung fort», sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Die Unternehmen profitieren unter anderem von den vergleichsweise niedrigen Öl-Preisen und dem schwachen Euro.

Der Index gilt als wichtigstes Frühwarninstrument für die Konjunkturentwicklung und wird monatlich durch die Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt.