Gute Stimmung in der Industrie stützt den Dax

Erfreuliche Konjunkturdaten aus Europa haben dem gebeutelten Dax am Donnerstag Auftrieb verliehen.

Am Nachmittag präsentierte er sich 0,50 Prozent höher bei 8984,40 Punkten. Daten vom US-Arbeitsmarkt gaben dabei kaum neuen Impulse.

Händler nannten als Grund für das aktuelle Aufatmen an der Börse die überraschend aufgehellte Stimmung der Unternehmen in der Eurozone im Oktober.

Am Morgen hatte der deutsche Leitindex daraufhin erstmals seit zwei Wochen wieder die Marke von 9000 Punkten übersprungen, unter die er wegen immer wieder aufkeimender Sorgen um die Weltwirtschaft gerutscht war. Der Dax konnte sich jedoch nicht lange über dieser markanten Schwelle halten.

Der MDax der mittelgroßen börsennotierten Werte gewann zuletzt 0,41 Prozent auf 15 647,57 Punkte. Lediglich der TecDax trat mit einem Minus von 0,01 Prozent auf 1208,07 Punkte auf der Stelle; der Lasertechnikspezialist LPKF Laser hatte seine Jahresziele aufgeben müssen, was die im TecDax gelistete Aktie um fast ein Viertel einbrechen ließ. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,50 Prozent aufwärts.