Gute Unternehmenszahlen helfen deutschem Aktienmarkt

Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich nach guten Nachrichten aus der Unternehmenswelt aufgehellt.

Der Dax schaffte es am Dienstag nach einem schwachen Start ins Plus. Gegen Mittag gewann der Leitindex 0,81 Prozent auf 8788,63 Punkte. Nicht einmal durchwachsende Konjunkturdaten aus China konnten den Börsianern letztlich die Laune verderben.

Insbesondere die Resultate von US-Branchenkollegen sorgten für Bewegung: Die Infineon-Aktien gewannen 2,24 Prozent. Sie profitierten laut einem Händler von guten Quartalsresultaten von Texas Instruments. Der Hersteller von Chips für Alltagsgeräte berichtete über eine anhaltend hohe Nachfrage.

Einen Kurssprung von 3,89 Prozent legten die Aktien von Dialog Semiconductor im TecDax hin. Als Kurstreiber sahen Börsianer die starken Quartalsergebnisse von Apple. Dialog gilt als Zulieferer des iPhone-Herstellers.

Die wichtigen Börsenindizes konnten durch die Bank zulegen: Für den MDax der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen ging es um 1,02 Prozent auf 15 218,92 Punkte bergauf; der TecDax der Technologiefirmen legte um 1,51 Prozent auf 1177,52 Punkte zulegte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,68 Prozent.