Gute US-Jobdaten treiben Dax an

Ein überraschend guter US-Arbeitsmarktbericht hat dem Dax frischen Schwung verliehen. Der deutsche Leitindex drehte ins Plus und stieg am frühen Nachmittag um 0,58 Prozent auf 10 950,68 Punkte.

Zum Sprung über die Marke von 11 000 Punkten, über der er zum letzten Mal im August gestanden hatte, reichte es aber noch nicht.

Nach zwei eher enttäuschenden Monaten habe sich der US-Arbeitsmarkt im Oktober wieder robust gezeigt, sagte Analystin Viola Julien von der Landesbank Helaba. Positiv hervorzuheben sei auch der unerwartet starke Anstieg der Stundenlöhne, was eine Leitzinswende noch im Dezember in den Augen der Anleger wahrscheinlicher werden lasse. Der Kurs des Euro rutschte nach den Daten in Richtung 1,07 US-Dollar.