Gutes Test-Debüt für Nowitzki nach Hüftblessur

Der erste Auftritt von Basketball-Star Dirk Nowitzki in der Vorbereitung der Dallas Mavericks auf die neue NBA-Saison lässt die Texaner aufatmen. Bei seiner Rückkehr ins Team nach einer Hüftverletzung erzielte der Würzburger beim 106:98 über die Indiana Pacers in 19 Minuten 16 Punkte.

Zusammen mit Charlie Villanueva war Nowitzki in dem Testspiel der nordamerikanischen Profi-Liga NBA Topscorer seiner Mannschaft. «Das war nicht schlecht», sagte Nowitzki. «Ich hätte womöglich schon das letzte Spiel absolvieren können, aber da es noch die Vorsaison ist, haben wir es mit der Hüfte langsam angehen lassen. Ich habe mich gut gefühlt.» Nowitzki traf sieben seiner elf Würfe aus dem Feld und bewegte sich rund eine Woche nach der Blessur im Training schon wieder gut.

Ohne den Würzburger hatte Dallas seine ersten beiden Testspiele verloren. «Wenn du einen Jungen von diesem Kaliber hast, wird es für alle ein bisschen einfacher», erklärte der neue Aufbauspieler Jameer Nelson. «Er zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich. Jedes Mal, wenn er das Feld betritt, fühle ich mich wohler.»

Noch nicht zurück im Kader war Monta Ellis. Der Topscorer der Mavs hatte sich vergangene Woche eine leichte Verletzung am Knie zugezogen. Der Saisonstart am 28. Oktober gegen den Meister San Antonio Spurs sei jedoch nicht in Gefahr, hieß es vom Verein.