Ägypten steuert vor Mursi-Jahrestag auf neue Konfrontation zu

Vor dem ersten Jahrestag des Amtsantritts von Präsident Mohammed Mursi wächst in Ägypten die Sorge vor neuen Straßenkämpfen. Ein führendes Mitglied der islamistischen Partei für Aufbau und Entwicklung sagte der arabischen Zeitung «Al-Sharq al-Awsat», zahlreiche Islamisten wollten am 28. Juni ihr Lager vor dem Präsidentenpalast aufschlagen, um die Rechtmäßigkeit zu verteidigen. Die oppositionelle «Rebellion»-Bewegung hat für den Jahrestag am 30. Juni landesweite Proteste angekündigt.