Hacker erbeuten wohl Bankkarten-Daten von 40 Millionen US-Kunden

Unbekannte Hacker haben möglicherweise Bankkarten-Daten von rund 40 Millionen Kunden des US-Discounters Target erbeutet.

Hacker erbeuten wohl Bankkarten-Daten von 40 Millionen US-Kunden
Z Hacker erbeuten wohl Bankkarten-Daten von 40 Millionen US-Kunden

Die Angreifer hätten die Informationen wohl über zwei Wochen lang abgegriffen, wie Target am Donnerstag mitteilte. Begonnen habe die Attacke am 27. November - zum Start des Weihnachtsgeschäfts in den USA.

Target machte keine Angaben dazu, welche Daten der Kredit- und anderen Bankkarten den Angreifern in die Hände gefallen sein könnten oder ob sie verschlüsselt gewesen seien.

Nach Informationen des IT-Sicherheitsexperten Brian Krebs, der in seinem Blog schon Stunden vorher als erster von dem Angriff auf Target berichtete, wurden unter anderem die Informationen der Magnetstreifen der Karten gestohlen. Mit diesen Daten könnten gefälschte Karten produziert werden.

Target hat knapp 1800 Läden in den USA. Nach bisherigen Informationen waren nur die stationären Geschäfte betroffen, nicht aber der Online-Verkauf.