Hackerangriff auf zweitgrößten US-Krankenversicherer

Der zweitgrößte Krankenversicherer der USA, Anthem Inc., ist Opfer eines Hacker-Großangriffs geworden. Es habe sich um eine sehr ausgeklügelte Cyber-Attacke gehandelt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Hackerangriff auf zweitgrößten US-Krankenversicherer
Nicolas Armer Hackerangriff auf zweitgrößten US-Krankenversicherer

«Nach allem, was wir bis jetzt wissen, gibt es keine Hinweise, dass Kreditkarten oder medizinische Informationen betroffen sind», erklärte Anthem-Chef Joseph Swedish. Gestohlen worden seien jedoch Patientendaten wie Namen, Adressen, Geburtstage oder E-Mail-Adressen und auch sensible Daten wie Sozialversicherungsnummern, Informationen über Arbeitsverhältnisse und Einkommen.

Die Firma machte keine Angaben über das Ausmaß des Angriffs. US-Medien berichten von 80 Millionen erbeuteten Daten von Kunden und Mitarbeitern. Anthem habe sofort das FBI eingeschaltet, nachdem der die Attacke entdeckt wurde.

Für Kunden wurde inzwischen eine Info-Website eingerichtet. US-Unternehmen haben immer stärker mit Hackerangriffen zu kämpfen. Der Büroartikel-Anbieter Staples sowie die Heimwerker-Kette Home Depot und der Warenhauskonzern Target waren im vergangenen Jahr ebenfalls attackiert worden. Auch die Großbank JPMorgan wurde im letzten Sommer Opfer von Cyber-Kriminalität.