Haftbefehl im Fall des vermissten 82-Jährigen aus Kiel

Im Fall des vermissten 82-jährigen Mannes aus Kiel hat das Amtsgericht am Freitagabend Haftbefehl gegen einen 45-Jährigen erlassen. Der Mann stehe unter Mordverdacht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Haftbefehl im Fall des vermissten 82-Jährigen aus Kiel
Carsten Rehder Haftbefehl im Fall des vermissten 82-Jährigen aus Kiel

Seine 50 Jahre alte Frau, die zusammen mit ihm am Donnerstagabend in Kiel festgenommen worden war, kam auf freien Fuß. Gegen sie bestehe kein dringender Tatverdacht mehr. Der 45-Jährige soll nach dem Verschwinden des Rentners mehrmals an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Bayern mit der Bankkarte des Seniors Geld von Geldautomaten abgehoben haben.

Ermittlungen im persönlichen Umfeld des Vermissten aus dem Kieler Stadtteil Suchsdorf hatten die Polizei auf die Spur des Verdächtigen gebracht. Unterdessen fehlt von dem 82-Jährigen weiter jede Spur. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. «Wir stehen vor einem großen Puzzlespiel, von dem noch wesentliche Teile fehlen», sagte Heß.