Hagelsturm verwüstet Teile der australischen Metropole Brisbane

Hagelkörner so groß wie Golfbälle haben in der australischen Millionenstadt Brisbane ein Chaos verursacht. Der Hagel prasselte bei einem Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern in der Stunde nieder, wie Einwohner berichten. Zwölf Menschen wurden verletzt. Scheiben gingen zu Bruch, Straßen verwandelten sich in Sturzbäche, Kleinflugzeuge wurden wie Spielzeug umhergeblasen. 70 000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom. Versicherer schätzen die Schäden auf umgerechnet 70 Millionen Euro.